VERLÄNGERT: Bis zu 70 % Rabatt nur bis 27.06

REZENSION: Laufschuhe Salming Greyhound

Das voluminöse Modell, der Laufschuhe Salming Greyhound, hatte unser Botschafter Patrik Bejcek, in der letzten Woche die Möglichkeit zu testen. Er behauptet, dass die Salming Greyhound nicht jedem passen werden, aber dennoch einiges zu bieten haben.

„Mir persönlich gefallen diese Schuhe sehr gut, aber es benötigte einige Läufe, um mit ihnen vertraut zu werden.“ Sagt Patrik.

Salming GreyhoundSalming Greyhound

 Es ist keine Liebe auf den ersten Blick, aber das sollte Sie nicht abschrecken. Sie sind ein verlässlicher Partner auch bei langen Läufen. Dreilagiges Oberleder, ist das nicht etwas viel? Jeden fesselt hier auf den ersten Blick das Oberleder. Traditionell begegnet uns, bei Straßen Laufschuhen eher weicheres Material. Salming setzt hier aber auf eine stabile Zusammensetzung des Oberleders, bestehend aus drei Lagen, kombiniert mit Verstärkung im Bereich der Schuhspitze.

Die erste Lage, ist hergestellt aus einer nahtlosen Einlage, welche die Entstehung von Druckstellen und Abschürfungen des Fußes verhindert. Die zweite Lage besitzt den Zusatzstoff EVA Schaum, welcher mehr Bequemlichkeit und Stabilität garantiert. Die abschließende dritte Lage bildet ein stabiles Netzgewebe, welches Unreinheiten vom Inneren des Schuhs abhält.

Die Wahl von drei Lagen könnte vielleicht etwas unnötig wirken, aber genau das Gegenteil ist der Fall. Nach einigen Läufen passt sich das Oberleder perfekt an die Form des Fußes an und er wird sich in diesem Schuh angenehm fühlen. Natürlich hat nicht jeder den gleichen Fuß und nicht jedem muss dieser Stil entgegenkommen, aber bei mir war das auf alle Fälle so.

Die verstärkte Schuhspitze werden Sie vor allem bei nassen Bedingungen schätzen


Wenn Sie nach einem Regenguss laufen, werden Sie diese Spitze besonders zu schätzen wissen. Die Feuchtigkeit gelangt vom nassen Untergrund schnell auf die Schuhspitze und Dank des verwendeten Materials, werden Sie nicht gleich Nässe im Schuh spüren. Für dieses Detail bekommt Salming von uns den Daumen nach oben!

Wenn wir uns die Schuhzunge näher betrachten, stellen wir fest, dass sie nicht besonders dick oder gepolstert ist, sodass der Schuh damit kein unnötiges Gewicht bekommt. Trotzdem ist sie bequem, umschließt perfekt den Spann und gleicht sich seiner Form an. Ich persönlich schätze diese funktionelle Eigenschaft sehr, da ich einen sehr hohen Spann habe und bei gepolsterten Zungen oftmals Druckstellen bekomme. Die Schnürsenkel sind weder zu dick noch zu dünn und schneiden nicht in den Fuß ein.

Vibram bei Straßen Laufschuhen?

Bei dem Modell Greyhound, verwandt Salming das Material Vibram. Ich persönlich begegnete dem Material Vibram bis jetzt nur bei Trekking oder Touristik Schuhen. Bei Straßen Modellen war ich von ihm überrascht, dennoch haben seine Eigenschaften hier nicht enttäuscht. Auf feuchtem Untergrund, wie Asphalt, gröberem Straßenpflaster oder auch Schlosspflaster, bietet es perfekten Halt. Ich erprobte es auch beim Training bei Regenwetter, aber auch bei scharfen Kurven drohte kein Ausrutschen.

Salming wählte das Material Vibram auch bei diesem Straßen Modell.  


An der Dämmung haben die Entwickler aus Schweden wirklich nicht gespart

Auch wenn der Schuh auf den ersten Blick nicht den Eindruck macht, als wäre er extra gedämmt, dem ist so. Und glauben Sie, Sie werden besonders bei Minusgraden erkennen, denn bei Frost kam mir der Schuh erstaunlich weich vor. Gewöhnlich nimmt die Fähigkeit der Dämmung, bei sinkenden Temperaturen schnell ab, das Material wird einfach starr.

An der Dämmschicht wurde hier wirklich nicht gespart.


Nur dass es hier ein großes ABER gibt. Die Greyhounds müssen nicht jedem sitzen und es ist möglich, dass Sie sie nach dem ersten Lauf wegwerfen wollen. Aber warum? Der Schuh kann am Anfang instabil erscheinen und ich selbst, hatte am Anfang das Gefühl, als ob ich mir den Knöchel verstauchte. Nichtsdestoweniger, es geht hier nur um die Gewohnheit.

In der Konstruktion ist dieser Schuh ganz anders als die der Marken Hoka, Mizuno oder adidas. Versuchen Sie ihm eine Chance zu geben, indem Sie mit ihm mehrere Kilometer laufen. Lernen Sie mit ihm zu arbeiten. Mit der Dämmung, ist dieser Schuh geeignet für längere Läufe, welche aber nicht notwendigerweise in langsamen Tempo gelaufen werden müssen.

Und das Gewicht? Erstklassig!

Der Gewichts Umfang von unter 300 g verspricht super Eigenschaften beim Lauf


Das Gewicht interessiert wohl jeden Läufer. Der Hersteller gibt ein Gewicht von 278 g (US 9) und in meiner Größe 43 1/3 (US 9,5) ein Gewicht von 280 g an. Dieses Gewicht bewerten wir bei Straßen Laufschuhen als sehr positiv. Meiner Meinung nach, ist ein Gewicht von unter 300 g, bei Trainings Laufschuhen, hervorragend und diese Greyhounds sind gefühlt wirklich leicht. Das erkennen Sie gleich, wenn Sie sie das erste mal in die Hand nehmen.

Abschließend

„Wir haben mit dem Modell Greyhound den Weg zueinander gefunden.“

 

Zum Abschluß möchte ich sagen, das meine anfänglichen Bedenken zum Modell Salming Greyhound gänzlich entkräftet wurden. Es war zwar keine Liebe auf den ersten Lauf, einige Kilometer waren nötig um sich an sie zu gewöhnen, aber zum Schluß haben wir und doch gefunden. Dasselbe möchte ich auch Ihnen empfehlen, falls Sie sich für diesen Schuh entscheiden. Sie finden hier ein interessantes DESIGN, niedriges GEWICHT, viel PLATZ für Ihre Zehen, eine hohe DÄMPFUNG und ein hochwertiges OBERLEDER.

Es fehlt ein erhöhter Schutz der Achillessehne sowie eine enger geformte Hinterkappe.

 

Auf der anderen Seite fehlte mir bei diesem Modell eine enger geformte Hinterkappe im Bereich der Achillesferse, welche ihr Schutz und Unterstützung bieten würde.

Ich freue mich auf weitere Rezensionen und hoffe, das Ihnen meine Bewertung gefallen hat. AHOJ!

Mehr erfahren:

0 720 775 705 Mo–Fr 8:00–14:00 | info@sportega.de

Login Warenkorb {{ summaryPrice | formatPrice }}